Sylvia Kummer

1959 in Wien geboren, ist laut Silvie Aigner, eine Reisende.

Sie studierte Malerei und Grafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien, schloss dort mit einem Dipom ab und verfasste später ihre Dissertation über „(Im-) Possible Places. Zwischen Kunst und Ethnographie“ am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien (Zweitbegutachtung an der Akademie der bildenden Künste Wien)

Diverse Stipendien und internationale Ausstellungseinladungen veranlassten die Künstlerin von Anfang an ihre Projekte in einen interkulturellen Kontext zu stellen und zu realisieren. Zwölf Jahre lehrte Sylvia Kummer als Adjunct Professor an einer amerikanischen Universität und gab in zahlreichen Lehraufträgen ihre Erfahrungen an verschiedenen internationalen Universitäten (u.a. auch in Australien, den Vereinigten Staaten oder in China) weiter.

Ausstellungen und Arbeitsaufenthalte in den USA, Cuba, Kanada, Australien, China, Europa und zuletzt in Afrika, wo sie zur Biennale Dak’Art OFF 2014 nach Dakar, Senegal, und zur Biennale nach Marokko, Casablanca, eingeladen wurde, prägen ihre Arbeiten. Erfahrungen und Reflexionen der Auslandsaufenthalte fließen in die Arbeiten der Künstlerin ein.

Wörter, Texte, Zeichnungen oder nur Farben werden auf Leinwand, Papier oder Haut (Leder) geschrieben, Objekte gebaut oder Installationen errichtet und das Gehörte, Berührte, Gesehene, Gerochene, … übersetzt. Diese „Inskriptionen“ fungieren dann quasi als Container dieser intersubjektiven Erfahrungen.

Sylvia Kummer

Curriculum Vitae

*1959 Wien, Österreich

Lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich

 

 

1978                    Beginn Studium Kunstgeschichte und Völkerkunde an der Universität Wien

1980-1981           lebt und arbeitet in Paris

1984-1987           lebt und arbeitet in Canada

1989-1993           Universität für Angewandte Kunst Wien, Diplom

1997-1998           lebt und arbeitet in Australien

2000-2012           Adjunct Professor, Webster University Vienna and St. Louis

2010                    Lehrauftrag Normal University Hangzhou, China

2013                    (Im-)Possible Places – zwischen Kunst und Ethnographie,
Dissertation an der Universität Wien, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie,
(Zweitbetreuung Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften
Akademie der Bildenden Künste Wien)

 

 

Stipendien

Arbeitsstipendien für Australien, China, Europa

 

Sammlungen

Ankäufe verschiedener öffentlicher und privater Sammlungen

Lehraufträge an diversen internationalen Universitäten